Hotmelt-Kleber ist auch als Heißklebstoff, Schmelzklebstoff, synthetischer Kautschukkleber oder Heißleim bekannt. Das synthetische Klebemittel ist günstiger als Naturkautschukkleber. Es wird aus speziellen Kunstharzen gewonnen, die bei hoher Temperatur aufgeschmolzen werden und ihre Klebkraft beim Erkalten bewahren. Im Verpackungsbereich findet Hotmeltkleber vor allem bei Packband und anderen Klebebändern Verwendung. Die Klebemasse ist lösungsmittelfrei und daher geruchsarm. Klebeband mit Holtmeltklebstoff rollt leicht, aber geräuschvoll ab und entwickelt sofort die volle Klebkraft. Neben der hohen Anfangshaftung zählt die fast unbegrenzte Lagerhaltbarkeit zu den Stärken des Hotmeltklebers. Schwächen im Vergleich zu anderen Klebstoffen liegen in der geringen UV-Beständigkeit des Holtmeltklebstoffs und seiner Empfindlichkeit gegen hohe Temperaturen.