Die C-Welle, auch Mittelwelle genannt, ist eine normierte Hohlwelle für die Herstellung von Wellpappe. Gemäß der Vorgaben der DIN 55468 muss die Wellenhöhe einer C-Welle zwischen 3,1 und 3,9 mm liegen und ihre Wellenteilung zwischen 6,8 und 7,9 mm. Sie ist damit etwas niedriger und feiner als die Urform der Hohlwelle, die sogenannte A-Welle oder Grobwelle, und vereint beste polsternde und stabilisierende Eigenschaften mit geringem Gewicht.