Die Scherfestigkeit beschreibt den Grad der Belastbarkeit von Klebebändern und -folien gegen Kräfte, die parallel zur Verklebungsebene wirken. Sind diese sogenannten Scherkräfte hinreichend stark, können sie bewirken, dass das Material verrutscht, reißt oder sich verformt. Um die Scherfestigkeit zu überprüfen, wird eine Probe der aufgeklebten Folie oder des Klebebands parallel zur Verklebung belastet.