Kraftliner ist ein hochwertiges Kraftpapier, das vor allem als robustes Deckenpapier für Wellpappe Verwendung findet. Kraftliner wird aus Kraftzellstoff (Sulfatzellstoff) gefertigt, der zu mindestens 80 % aus frischen Holzfasern besteht. Der Recyclinganteil darf 20 % nicht überschreiten. Aufgrund des hohen Frischfaseranteils und des schonenden Herstellungsverfahrens enthält Kraftlinerpapier viele lange Fasern und ist besonders belastbar. Kraftliner zeichnet sich durch Reißfestigkeit und verhältnismäßig gute Nassfestigkeit aus, bietet ausgeprägte Berstfestigkeit und hohen Stauchwiderstand. Daher lassen sich Kartonagen mit einer Deckschicht aus Kraftliner gut stapeln und eignen sich bestens zum Verpacken von Gefahrgütern und für lange Exportwege. Neben naturfarbenem ist auch weißer Kraftliner erhältlich. Dieser lässt sich besser bedrucken, durch das Bleichen der Fasern büßt das Papier allerdings etwas an Festigkeit ein. Die hohe Qualität des Kraftlinerpapiers hat ihren Preis. Eine günstigere Alternative für Kartonagen, die keinen extremen Belastungen ausgesetzt sind, ist der aus Recyclingmaterial erstellte Testliner.