Als transluzent gelten Stoffe, die teilweise lichtdurchlässig, aber nicht blickdurchlässig sind. Sie reflektieren auftreffende Lichtwellen nicht nur an der Oberfläche, sondern auch in tiefer liegenden Materialschichten. Beispiele aus dem Alltag sind Emulsionen wie Milch oder mehrschichtige Materialien wie Spiegelglas. Im Verpackungsbereich sind transluzente Folien weit verbreitet. Sie sind weder opak (lichtundurchlässig), noch transparent (blickdurchlässig), sondern sie lassen einen Teil des auftreffenden Lichts durch. Alltagssprachlich werden solche Folien oft als halbtransparent bezeichnet.