Ein Extruder ist ganz allgemein eine Maschine, die mit gleichmäßigem Druck eine formbare Masse durch eine formgebende Öffnung presst. Bei der Herstellung von Kunststofffolien wird in einem Extruder zunächst das Kunststoffgranulat gemischt, geschmolzen und mit hoher Temperatur und unter hohem Druck durch eine formgebende Düse gepresst. Je nachdem, auf welche Weise die Folien im letzten Schritt ihre Form erhalten, wird zwischen Blasfolien- und Gießfolien-Extrusion unterschieden. Bei der Blasfolien-Extrusion wird der flüssige Kunststoff durch eine Ringdüse gepresst, mit starker Luftzufuhr in Schlauchform aufgeblasen und dabei zugleich gekühlt und biaxial gereckt. Bei der Gießfolien-Extrusion (auch Cast-Folien-Extrusion genannt) wird die der geschmolzene Kunststoff durch eine Breitschlitzdüse gepresst und auf einer oder mehreren Kühlwalzen monoaxial gereckt und abgekühlt.