„Biaxial“ bedeutet wörtlich übersetzt „zweiachsig“ und bezieht sich auf die Dehnbarkeit von Materialien. Biaxial dehnbare Folien geben in zwei Richtungen nach, ohne zu reißen. Sie sind sowohl in Längsrichtung als auch in Querrichtung flexibel, im Gegensatz zu monoaxialen Folien, die nur in eine Richtung dehnbar sind. Biaxiale Folien werden bereits während des Herstellungsprozesses in beide Richtungen vorgedehnt, um eine zweidimensionale Dehnbarkeit zu erreichen und zugleich die Reißfestigkeit und Durchstoßfestigkeit des Materials zu erhalten. Im Verpackungsbereich kommen biaxial dehnbare Folien vor allem als Stretchfolien und Schrumpffolien zum Einsatz.